Aktivitäten & Sehenswertes


SehenswürdigkeitenEntdecken Sie eine der abwechslungsreichsten Regionen Spaniens.
Can Ribes ist eine idealer Ausgangspunkt, um Kultur, Geschichte und Natur dieser lebendigen Region kennenzulernen. Wandern, Baden, Kajak, MTB, Radtouren, Reiten, Klettern, ... in der Umgebung unseres Landhauses finden Sie reichlich Gelegenheiten, um selbst aktiv zu werden. Wir informieren Sie gerne und unterstützen Sie bei der Planung Ihres individuellen Programmes.


Vorab einige Appetithäppchen:

 


Architektur - & Kulturgeschichte

KKircheatalonien ist berühmt für seine Romanik. Viele Dörfer und Städte zeichnen sich durch ihre mittelalterliche Substanz und eine bedeutende Baugeschichte aus.

Von ganz besonderen Bedeutung ist die Provinzhauptstadt Girona (13 km). Neben der gotischen Kathedrale (1400-1600) finden Sie dort eine Vielzahl romanischer und gotischer Gebäude — und natürlich die sehr schöne mittelalterlich-jüdische Altstadt mit ihren maurischen Einflüssen und den Arabische Bädern. Besalú, etwa 14 km von unserem Landhaus entfernt, ist für seinen hervorragend erhaltenen mittelalterlichen Ortskerns und seine einzigartige romanische Brücke aus dem 11. Jahrhundert bekannt. Besonders sehenswert ist dort auch das ehemals jüdische Viertel mit seinem rituellem Badehaus, das für Spanien einzigartig ist.
In Banyoles (5 km) können Sie das 812 gegründete Kloster St. Estève oder die gotische Pfarrkirche Sta. María (2. Hälfte des 13. Jahrhunderts) besichtigen und direkt am Ufer des Sees steht die sehr interessante romanische Kirche Sta. María de Porqueres.
Das Kloster St. Pere de Rodes, monumentales Zeugnis für die Entwicklung von der Früh- bis zur Spätromanik, thront hoch über der Küste am Cap de Creus. Und das Kloster Sta Maria in Ripoll dürfte vielen Kennern der Epoche bekannt sein.
Romanische und gotische Kunstschätze sind u.a. in Museen in Girona und Barcelona aufbewahrt.


Antike

Auch wer sich mit der Antike im Süden Europas beschäftigen will, kann sein Lager in Can Ribes aufschlagen. An der Küste, die etwa 35 km von unserem Haus entfernt ist, liegen die Ruinen der bedeutenden, griechischen, und später römischen Hafenstadt Empúries. Sie gilt als Ausgangspunkt der Romanisierung der iberischen Halbinsel. Ganz in der Nähe finden Sie die freigelegte iberische Siedlung Ullastret aus dem 4. und 5. Jahrhundert v. Chr. Und in mehreren Museen erwarten Sie Dokumentationen zur historischen Entwicklung der Region und zahlreiche Ausgrabungsfunde.


Kunst

DaliEine richtige Fülle von Attraktionen erwartet die Kunstfreunde, die uns besuchen. Katalonien war Wirkungsfeld von Dalí, Miró, Gaudí und zeitweilig Picasso. Entsprechend groß ist die Anzahl der Kunstmuseen in der Region. Sie können das Dalí-Museum in Figueres besichtigen, wie auch das Wohnhaus des Künstlers in Portlligat und das Schloss seiner Frau Gala in Púbol. Nebenan, in Cadaqués können Sie durch die zahlreichen Galerien schlendern und in Barcelona die Museen von Miró, Picasso, Tàpies und Gaudí besuchen. Außerdem gibt es in der Weltstadt Barcelona das MACBA - Museum für zeitgenössische Kunst - und viele Galerien der verschiedensten Stile. Und wer gerne selbst zu Pinsel, Tusche oder Kohle greift: Landschaft, Architektur und Alltag der Region bieten hervorragende Motive — schließlich haben sie schon die großen spanischen Maler inspiriert.

 

Natur pur

Rund um Can Ribes gibt es sehr verschiedenen Landschaftsformationen: die Felsküsten und Strände des Mittelmeeres, die Seenebene von Banyoles und die Berge der Pyrenäen in der Garrotxa, mit ihren einsamen Flusstälern und kleinen Bergdörfern. In unsrer unmittelbaren Nähe können Sie so drei Naturparks besuchen: Das Vulkangebiet der Garrotxa (25 km) gilt als eines der interessantesten vulkanischen Gebiete Europas. Rund 30 Vulkankegel vom Typ Stromboli und mehrere Basaltfelder sowie eine artenreiche Vegetation und Tierwelt erwarten Sie dort. Der Nationalpark Aiguamolls de l´Empordà (50 km) ist Lebensraum und Zufluchtstätte für viele Pflanzen- und Tierarten. Die Sumpfnaturlandschaft ist Zwischenstation und Brutstätte für viele Arten von Wandervögeln, die anderswo durch Trockenlegung der Sumpfgebiete ihrer natürlichen Lebensgrundlage beraubt wurden. Und dann wären da noch die Medes-Inseln. Die etwa eine Meile vor der Küste bei L’Estartit (45 km) liegende Inselgruppe wurde aufgrund ihrer ungewöhnlichen Artenvielfalt in Flora und Fauna über und unter Wasser 1985 unter besonderen Schutz gestellt. Die Inseln sind eines der reichsten Tauchgebiete im Mittelmeer.


Baden

BooteUnd wo wir schon beim Wasser sind — natürlich kommen bei uns auch die Badeurlauber auf ihre Kosten. Zum Beispiel im See von Banyoles, einem etwa 2 km langen und 700 Meter breiten Natursee, der aus unterirdischen Quellen gespeist wird. Entlang des Badesees gibt es einen schönen Rundwanderweg und an der Seepromenade logiert ein Bootsverleih. Zu den Stränden der Costa Brava sind es von Can Ribes aus nur 35 bis 50 km. Zudem — und das ist unser Geheimtip — gibt es in nicht allzu trockenen Jahren mehrere Bademöglichkeiten in den Flüssen der Vorpyrenäen.


Sport

Wer seinen Aufenthalt in Can Ribes auf andere Weise sportlich angehen will, kann sich auf unserer Seite Sport einen Überblick über die Angebote in der Umgebung verschaffen. Gleich vor unserer Haustüre gibt es ausgewiesene Mountainbike-Strecken. Wassersportlern bietet sich der See von Banyoles als ideales Betätigungsfeld an. Und auch für die Fans anderer Sportarten verfügt die Gegend über eine Fülle verschiedener Trainingsstätten.


Wandern

Eine beinahe unbegrenzte Auswahl an Routen haben die Wanderurlauber, die uns in Can Ribes besuchen. Wanderwege an der Felsküste und an Stränden der Costa Brava führen Sie an mittelalterlichen Klöstern, antiken Siedlungen und kleinen Fischerdörfern vorbei.
In den Pyrenäen, im Vulkangebiet der Garrotxa und der Seenebene von Banyoles können Sie beeindruckende Landschaften entdecken und gleich an unserem Haus beginnen ehemalige Maultierpfade, die Sie zu verlassenen Köhlerhäusern und Bauernhöfen in der Sierra de Rocacorba führen.
Die einzelnen Routen gewähren neben dem Naturgenuss auch Einblick in die verschiedenen Vegetationsformen und in die Geschichte des Landes. Wir halten Karten- und Informationsmaterial bereit und informieren Sie auch gerne über die Möglichkeit von Wanderwochen mit ortskundiger Führung. Die besten Zeiten zum Wandern sind verständlicherweise Frühjahr, Spätsommer und Herbst.


Reiten

Eine weitere, wundervolle Möglichkeit, die Naturräume und kulturellen Reize unserer Region auf eine ganz spezielle Art zu erleben: vom Rücken eines Pferdes aus.

Wenn Sie noch keinerlei Reiterfahrungen haben, ist eine entspannte Urlaubsatmosphäre vielleicht die beste Gelegenheit, sich den Pferden und der Reitkunst zu nähern. Wenn Sie schon zuhause gerne reiten, müssen Sie dieses Vergnügen auch bei Ihrem Urlaub in Can Ribes nicht missen. Um Sicherheit und Wohlergehen von Pferden und Reitern zu gewährleisten, kooperieren wir für unsere Reitangebote mit einem lizensierten Reitstall. Durch diese Kooperation können wir unseren Gästen verschiedene Aktivitäten offerieren- von Anfängerreitkursen bis zu mehrtägigen Ausritten, von Einzelaktivitäten bis zu kompletten Wochenprogrammen.

 


Wenn Sie sich  konkreter für eine dieser Möglichkeiten interessieren, können wir Ihnen gerne mit zusätzliche Informationen behilflich sein. Scheuen Sie sich nicht, uns anzurufen oder zu schreiben!